Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Aktuelles aus unserem Vereinsleben.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (Impressum).



 

„Wir sind für Euch da“

Schaut doch mal auf den Button „Schachtaktik“den findet Ihr im Spielbetrieb, hier kann jeder nach Herzenslust endlos leichte Aufgaben lösen.

Alles ist leicht und von Jedermann zu verstehen!

Den Vereinsspielern ist zu empfehlen: klicke auf schwieriger, für dass komplette Taktik -erlebnis lege Dir einfach einen kostenlosen Account an.


 

Wichtige Mitteilung!

Unser Spielraum im „Haus des Gastes“ steht uns ab sofort bis auf weiters wegen dem Coronavirus nicht zur Verfügung.

Wir bitten Euch um Verständnis für diese Notlage, die es vorher noch nicht gegeben hat.


 

Einladung

Am Samstag, den 11. Januar 2020, findet um 18:00 Uhr im Hotel Lahnblick unser Neujahrstreff statt.

Dazu lädt der Vorstand alle seine Mitglieder herzlich ein. Ebenso freuen wir uns, wenn jeder seine Liebsten mitbringt.

Wir möchten bei gutem Essen beisammen sein und einige schöne Stunden gemeinsam verbringen.

 Wie in jedem Jahr beteiligt sich der Verein mit einem Obolus am leiblichen Wohl aller.


Vom alten zum Neuen – Gedanken zum Jahreswechsel

„Das neue Jahr sieht dir so angenehm ins Auge, wie du das alte zurückgelassen hast.“ – Monika Minder

„Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.“
– Albert Einstein

„Wer sich im alten Jahr nicht getraut hat, wird auch dem neuen Jahr nicht trauen.“ – Herbert Wehner

„Wenn ein Jahr nicht leer verlaufen soll, muss man beizeiten anfangen.“ – Johann Wolfgang von Goethe

Wir wünschen euch ein erfülltes, glückliches, gesundes, zauberhaftes Jahr 2020!


 

Alle Jahre wieder...

Wohl jeder von uns kennt das hier angestimmte Weihnachtslied vom Christuskind, das auf die Erde niederkommt und mit seinem Segen in jedes Haus einkehrt.
Der Liedtext entstammt den volkstümlichen Gedichten, die der Pfarrer und Schriftsteller Wilhelm Hey Anfang des 19. Jahrhunderts gesammelt hat.

Alle Jahre wieder – sind wir spät dran mit dem Kauf der Geschenke, passt der Baum nicht richtig in den Ständer oder fehlt noch eine wichtige Zutat für das Festmahl.
Wir zitieren die Anfangsworte des bekannten Weihnachtsliedes auch heutzutage des Öfteren, um auszudrücken, dass sich etwas mit schöner,
zuweilen aber auch als lästig oder ärgerlich empfundener Regelmäßigkeit wiederholt: alle Jahre wieder gegen den gleichen Spieler verlieren!
Alle Jahre wieder –  gegen die gleiche Mannschaft auswärts spielen! Alle Jahre wieder – Erkältungskrankheiten im Herbst und Winter! – wir hoffen,
dass Sie von Letzteren verschont bleiben und wünschen den Besuchern unserer Web-Seite ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!